de
Select language
Map of the January 14 earthquake area in Indonesia. Illustration by USGS, https://earthquake.usgs.gov/
20 Jan 2021

Über 40 Tote bei Erdbeben in Indonesien

de
Select language

Bei einem starken Erdbeben auf der indonesischen Insel Sulawesi sind nach Angaben der nationalen Behörden mindestens 42 Menschen getötet worden. Mehrere Gebäude sind eingestürzt, darunter auch ein Krankenhaus.

Titelbild: (Oben) Karte des Erdbebengebiets vom 14. Januar in Indonesien. Illustration von USGS, https://earthquake.usgs.gov/

Das starke Erdbeben hatte eine Stärke von 6,2. Es ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 14. Januar, Ortszeit, in einer Tiefe von etwa 10 Kilometern (6,2 Meilen) vor der Stadt Majene. Mindestens 15.000 Menschen waren gezwungen, ihre Häuser zu verlassen und sich in höher gelegenes Gelände zu begeben.

Die Behörden schätzen, dass mindestens 820 Menschen bei dem Erdbeben verletzt wurden. Durch das Erdbeben und mehrere Nachbeben wurden mehr als 300 Wohnhäuser und zwei Hotels beschädigt. Auch ein Krankenhaus in Majene ist eingestürzt, und es gibt Informationen, dass sowohl Patienten als auch Personal von den Erdrutschen eingeschlossen wurden.

Zunächst wurde berichtet, dass ein Hotel eingestürzt sei, später stellte sich jedoch heraus, dass es nur teilweise eingestürzt war. Auch das Büro des Gouverneurs der Region soll schwer beschädigt worden sein.

Es wurden Dutzende von Nachbeben registriert. Die indonesischen Behörden befürchten mehrere starke Erdbeben und weisen darauf hin, dass dies bedeuten könnte, dass Tsunamis die Küstengebiete bedrohen. Eine offizielle Tsunami-Warnung wurde jedoch nicht ausgesprochen.

Nur wenige Stunden vor dem Beben am Freitagabend hatte sich ein weiteres Beben mit einer Stärke von 5,9 ereignet.

Indonesien liegt im so genannten Ring of Fire, einer hufeisenförmigen Inselgruppe mit starker seismischer Aktivität. Im Jahr 2004 erschütterte ein Erdbeben der Stärke 9,1 die indonesische Insel Sumatra und löste einen Tsunami aus, der fast eine Viertelmillion Menschen tötete.