de
Select language
Rescue efforts in the aftermath of the cave collapse which killed nine Brazilian firefighters during an exercise on October 31st. Photo: Bomberos de Sao Paulo
03 Nov 2021

Neun Feuerwehrleute starben beim Einsturz einer Höhle während einer Übung

de
Select language

Neun Feuerwehrleute sind nach dem Einsturz einer Höhle während einer Höhlenrettungsübung außerhalb der Stadt Altinópolis im brasilianischen Bundesstaat Sao Paulo ums Leben gekommen.

Altinópolis, das etwa 300 km nördlich von Sao Paulo liegt, ist für seine Höhlen bekannt, die ein beliebtes Ziel für lokale Touristen sind.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, den 31. Oktober, als die Feuerwehrleute an einer Übung in der Höhle Duas Bocas teilnahmen, teilte die Feuerwehr von Sao Paulo auf Twitter mit.

26 Feuerwehrleute befanden sich in der Höhle, als der Unfall geschah. Viele der Opfer waren verschüttet, und es wurde eine fieberhafte Rettungsaktion eingeleitet, die durch die Sorge vor neuen Einstürzen behindert wurde.

Der Zugang zu dem abgelegenen Ort war schwierig, und die Gefahr neuer Einstürze erschwerte die Rettungsversuche, wie Aljezeera.com berichtet.

Fünf der Feuerwehrleute wurden in ein Krankenhaus gebracht, waren aber angeblich nicht schwer verletzt und wurden nach wenigen Stunden wieder entlassen.

Angeblich hatten die Feuerwehrleute geplant, die Nacht in der Höhle zu verbringen. Der Eingang der Höhle stürzte jedoch ein und das Team war darin gefangen.

Titelbild: (Oben) Rettungsmaßnahmen nach dem Höhleneinsturz, bei dem neun brasilianische Feuerwehrleute während einer Übung am 31. Oktober ums Leben kamen. Foto: Bomberos de Sao Paulo