de
Select language
Moscow Plane Crash
05 May 2019

Mindestens 41 Tote bei Moskauer Flugzeugbrand

de
Select language

Ein Passagierflugzeug vom Typ Sukhoi Superjet 100 geriet beim Absturz auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo am Sonntagabend in Brand.

Mindestens 41 Menschen sind laut der Nachrichtenagentur Interfax ums Leben gekommen.

Ein Überwachungsfilm zeigt, wie das Flugzeug auf der Landebahn aufprallt, bevor es in Brand gerät.

Flug SU1492 war in Moskau auf dem Weg nach Murmansk gestartet, geriet aber in eine Notlage und kehrte nach Scheremetjewo zurück. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen konnte die Maschine erst beim zweiten Versuch landen.

Bei der Landung um 17.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit fing das Flugzeug Feuer, wie die russische Nachrichtenagentur Tass berichtet.

"Das gesamte Flugzeug stand in Flammen. Die Passagiere sprangen auf der Landebahn heraus", so eine Quelle gegenüber Tass.

Ein Video zeigt, wie die Passagiere über eine aufblasbare Rampe im vorderen Teil des Flugzeugs herausspringen, während der hintere Teil brennt.

Ein Passagier des Flugzeugs, Pjotr Jegorov, beschreibt den Vorfall in der Zeitung Komsomolskaja Pravda:

"Nach dem Start wurde das Flugzeug von einem Blitz getroffen. Dann begannen wir, zur Basis zurückzukehren. Die Landung war sehr unsanft. Wir wurden fast ohnmächtig, so viel Angst hatten wir. Das Flugzeug hüpfte wie eine Heuschrecke und fing Feuer".

Das Feuer brach aus, als das Fahrwerk und ein Triebwerk auf dem Boden aufschlugen.

Das Flugzeug gehört der Fluggesellschaft Aeroflot. An Bord befanden sich 73 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

Krankenhausquellen gaben gegenüber der Nachrichtenagentur Tass zunächst an, dass mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen seien. Später am Abend erklärte Interfax unter Berufung auf die Unfalluntersuchungskommission, die Zahl der Todesopfer sei auf 41 gestiegen.

Ein Video aus dem Inneren des Flugzeugs wurde im Laufe des Abends von RT veröffentlicht. Der filmende Passagier saß am Fenster und filmte das Feuer im Triebwerk draußen. Gleichzeitig sind im Hintergrund Schreie und Panik zu hören.

Ein weiterer Film, der laut RT von einer Überwachungskamera des Flughafens aufgenommen wurde, zeigt, wie das Flugzeug mit hoher Geschwindigkeit zur Landung ansetzt und nach dem ersten Bodenkontakt in der Luft abprallt. Wenige Sekunden später berührt das Flugzeug erneut den Boden, woraufhin das Chassis und ein Triebwerk abreißen und das Feuer ausbricht.

Die Hälfte des Flugzeugs wurde durch das Feuer nach dem Absturz verbrannt. Der gesamte Verkehr von und nach Scheremetjewo wurde im Zusammenhang mit dem Unfall eingestellt, konnte aber später in begrenztem Umfang wieder aufgenommen werden.

Das beschädigte Flugzeug war erst zwei Jahre alt und sollte erst im April 2019 in Dienst gestellt werden.

Die Familien der Verstorbenen werden laut einer Erklärung bis zu 2 025 000 Rubel (rund 30 000 Euro) Entschädigung vom Versicherungsverband Alliance erhalten.