de
Manfred Gebhardt. Private Facebook photo.
21 Jan 2023

CTIF gedenkt Ehrenmitglied Manfred Gebhardt, zweimaliger CTIF-Vizepräsident aus Hamburg

de

Manfred Gebhardt in younger days. Dies ist ein Nachruf auf den verstorbenen OBD a.D. Manfred Gebhardt von der Feuerwehr Hamburg, der zweimal Vizepräsident im Exekutivausschuss des CTIF war und Ehrenmitglied des CTIF ist.

CTIF Generalsekretär Roman Sykora liest in dem Buch "100 Jahre CTIF: 1900 - 2000", dass Herr Gebhardt zweimal Vizepräsident des CTIF war und im Exekutivausschuss des CTIF für Symposien (Seminare) und CTIF-Richtlinien zuständig war .

Herr Gebhardt war zwischen 1978 und 1991 Vizepräsident des CTIF.

"Als Herr Gebhardt 1991 aus dem Feuerwehrdienst ausschied, erhöhte das CTIF die Anzahl der Vizepräsidenten im CTIF Exekutivkomitee von 6 auf 8 Vizepräsidenten", sagt Roman Sykora zu CTIF News.

Das historische Buch "CTIF 100 Jahre: 1900 - 2000" kann unten heruntergeladen werden, ebenso wie der vollständige Nachruf in deutscher Sprache.

Der folgende Text wurde von Branddirektor Jan Peters geschrieben .

CTIF news banner

Liebe Kollegen, liebe Kameraden,

in stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem OBD a.D. Manfred Gebhardt, der am 8. Januar 2023 im Alter von 91 Jahren verstorben ist.

Herr Gebhardt (geboren am 19. Juli 1931 in Berlin) war von 1968 bis 1991 Leiter der Feuerwehr Hamburg.

Bislang hat kein anderer Oberbranddirektor unsere Feuerwehr so lange geführt.

Nach dem Abitur 1949 begann er ein Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität Berlin und trat 1957 als Feuerwehranwärter in die Feuerwehr ein. Nach dem Staatsexamen als Brandassessor bei der BF Wuppertal begann er 1962 als Brandrat bei der BF Kiel. 1965 wurde er dort zum Leiter der Feuerwehr Kiel befördert.

1968 wechselte er zur Berufsfeuerwehr Hamburg und übernahm dort die Leitung der Abteilung. 1969 wurde er zum Oberbranddirektor ernannt, den er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1991 innehatte.

Außerdem wurde OBD a.D. Gebhardt 1990 zum Ehrenvorsitzenden des Vereins zur Förderung
des deutschen Brandschutzes.

Durch sein Netzwerk von Fachleuten für Schutz, Rettung und Sicherheit konnte er ein unverwechselbares
Fundament an persönlichen Kontakten und Verbindungen schaffen. Seine Verdienste in der vfdb und in der AGBF
werden uns in Erinnerung bleiben.

Wir möchten ihm mit großer Wertschätzung die letzte Ehre erweisen.

Die Trauerfeier findet am 2. Februar 2023 um 11:00 Uhr in der Hauptkirche St. Petri (an der Petrikirche 2 in 20095 Hamburg) statt.

U.A.w.g. an abschied.gebhardt@feuerwehr.hamburg.de

Kondolenzschreiben senden Sie bitte an den Sozialdienst der Feuerwehr Hamburg (Westphalensweg 1,
20099 Hamburg).

Unser aufrichtiges Beileid gilt seinen Kindern und seiner Familie.
Für die Wehrleitung der Feuerwehr Hamburg

Jan Peters
Branddirektor